Bregenzerwald - Zum Hirschen - Bezau

Zum Hirschen Bezau

Wer in den Bregenzerwald fährt, der braucht eine Unterkunft. Der Hirschen in Bezau ist zwar kein reines Motorradhotel, doch das ist auch gar nicht immer notwendig.

Hotel Zum Hirschen in Bezau

Auswahl und Buchung für unsere Motorradtouren sind nicht vorrangig damit verbunden, dass es ein empfohlenes Motorradhotel ist. Uns geht es um Sauberkeit, den Gemütlichkeitsfaktor und wie unkompliziert die Buchung ist.

Im Hirschen haben wir mal wieder alles richtig gemacht: Eine sehr nette Wirtin, die das seit 1800 im Familienbesitz befindliche Hotel entspannt führt. Wir konnten das Zimmer bis zwei Tage vor Anreise kostenlos stornieren, hätte das Wetter nicht mitgemacht. 

 

Landestypisch

Wie oben erwähnt ist der Gasthof ein historisches Gebäude von 1800 mit den für den Bregenzerwald typischen Schindeln. Die Gaststube ist in drei Räume unterteilt - allesamt nur für Menschen, die keine klaustrophobischen Anfälle bekommen. Die Deckenhöhe beträgt allerhöchstens 2,04 m. Alles ist holzverkleidet und sehr heimelig. Trotz des Alters sind aber die neuralgischen Bereiche wie Theke und Küche modern auf dem neuesten Stand der Technik. 

Gemütliche Gastlichkeit

SchlafraumHat man die dem Gebäude altersgemäße enge, steile und knarzende Holz-Stiege in den ersten Stock erklommen, gelangt man in den Anbau mit den Zimmern. Modern mit Plastikkarten-Schließung eröffnet sich ein sauberes, ordentlich eingerichtetes Kleinrefugium. Das Bad ist frisch renoviert, auch hier sollte man enge Räume lieben. Es ist genau ausreichend für das, was man so in einem Badezimmer tut: Waschen, Zähneputzen, Duschen und so ... Der Schlaf-/Wohnraum bietet ein geräumiges Bett mit guten Matratzen, einer Couch, Fernsehen und auch ein Balkon mit Sitzgelegenheit ist vorhanden (für die RaucherInnen ...)

Essen hält Leib ...

GambasDie Speisekarte ist klein aber fein. Regionale Küche und auch ein wenig Exotisches bringt der Küchen-Chef gekonnt auf den Teller. Der ist übrigens der Mann der Wirtin ;-) Nach einer anstrengenden Motorradtour ist ein schmackhaftes Essen und ein gutes Bier ein Muss. Halbpension wird auch angeboten, allerdings lohnt sich das für mich nicht, da ich gar nicht so viel in mich hinein bekomme.

Sollte man einmal nicht im Hirschen essen, so bieten sich in Bezau noch genügend andere Möglichkeiten.

Ein Bierchen in Ehren im Biergarten vor dem Haus ist auch immer willkommen. Wir hatten das Glück, dass uns die Wirtin freundlicherweise ihre private Garage zur Verfügung gestellt hatte, da ein Hagelschauer drohte.

Hier können wir auch wieder nur sagen: Wir kommen wieder! Es hat uns super gefallen, die Gegend ist ein Traum. Vielleicht nicht zum Motorradfahren (siehe Schön ist's im Bregenzerwaldchön ist's im Bregenzerwald), aber dann zum Wandern. 

 

Galerie

Abonnieren

Bleibe auf dem Laufenden: Abonniere die neuesten Artikel von Mo's Bike Blog.

Alle Artikel

Finden

Diese Webseite verwendet Cookies.

OK