Biken und Relaxen im Bayerischen Wald

Landrefugium Obermüller

Drei Länder in einer Stunde kann man am äußersten südöstlichen Zipfel Deutschlands machen: D-AT-CZ und das noch vollkommen entspannt.

Wellnessbereich mit AussichtWer nicht auf Pässejagd gehen will und Entschleunigung sucht, der ist im Dreiländereck Deutschland - Österreich - Tschechien genau richtig.

Das Balancehotel Obermüller in Untergriesbach liegt am südlichen Ortsrand mit Fernblick und lädt mit einem modernen Wellnessbereich zur totalen Entspannung ein. Und am Besten: Die Motorräder stehen auch noch wunderbar in einer großen abgeschlossenen Garage. Sollten noch mehr Motorradfahrer da sein, als der Unterstellplatz fasst, besteht die Möglichkeit der Unterbringung in weiteren Garagen am Haus (abschließbar).

Ankommen und entspannen

Abschließbare Garage mit BasteleckeWir wurden herzlich vom Hotel-Team begrüßt - und stellten fest, dass wir nicht die einzigen erholungssuchenden Menschen mit Zweirad in dieser entlegenen Ecke Deutschlands sind. Eine Gruppe aus dem Ulmer Raum stand schon vor dem Haus, dazu konnten wir ein Rudel niederländischer älterer Herren ausmachen. Die hatten immer viel vor und waren abends immer sehr lustig drauf.

Motorrad und Wellness

Ruheraum mit AussichtDie Zimmer sind in einem sehr guten Zustand, kein Renovierungsstau. Der Wellnessbereich ist 2015 neu angebaut worden. Dieser befindet sich im Untergeschoss, komplett verglast mit Aussicht auf die Wälder rundherum. Der Innenpool hat eine angemessene Größe - ich erwarte keine 50 Meter Wettkampfbahn :-) Ausgestattet ist dieser mit Massagedüsen. Das Angebot an Saunen ist optimal: Eine Panoramasauna mit direktem Blick in die herrliche Natur, eine Infrarot-Sole-Sauna, eine Infrarot Kabine, Dampfsauna und eine Zirbensauna. Zum Ausruhen laden vier verschiedene Ruheräume ein. Die gesamte Wellnesslandschaft ist ordentlich und sauber und wird regelmäßig überprüft.

FitnessraumWer es sportlich mag, kann den kleinen Fitnessraum zu nutzen. Die Geräte sind alle im guten Zustand, alles ist sauber. Auch hier hat man wieder Blick auf das umliegende Grün. An einer Bar kann man sich selbst mit kühlen Getränken - Säfte und Wasser - sowie mit Tee versorgen. Es liegen immer genügend Handtücher bereit. Vom Wellnessbereich kommt man auch gleich auf die Liegewiese, die mit genügend Liegen und Schattenspendern ausgestattet ist. Wir hatten das "Glück", die heißesten Tage dieses Sommers dort zu verbringen. So haben wir einen Tag bei 35° C auf der Wiese unter dem Sonnensegel verbracht. Motorradfahren hat bei der Temperatur keinen Spaß mehr gemacht.

Schmankerlzeit I

SpeisekarteDas Essen im Hotel ist eine Wucht. Es gibt keinen zusätzlichen Gastverkehr, man bleibt unter sich. Beim Frühstück wählt man sein Abendessen aus drei verschiedenen Hauptgerichten aus, es gibt keine á la carte. Auch Vegetarier finden hier ein gutes Angebot. Apropos Frühstück: Das Frühstücksbüffet lässt keinen Wunsch offen, es sei denn, man hat extrem extravagante Wünsche. Eine große Auswahl an Müesli, ich habe über acht verschiedene Sorten und Samen gezählt, eine Kühltheke voll mit Käse, Wurst, Obst, Milch (Soja, lactosefrei, Hafer), Joghurt, Quark, Obatzter, Säfte, dann noch verschiedenste Marmeladen, Honig, Eier - gerührt, gekocht, gespiegelt - Weißwürscht, Speck, Brot und Brötchen verschiedenster Sorten. Alles aus der Region. Wer dort nichts findet, der ist selber schuld.

Die blaue Moldau

Nach dem ausgiebigen Frühstück, das man entweder drinnen oder auf der Terrasse genießen kann, haben wir die Hühner gesattelt. Die Gegend lädt zum entspannten cruisen ein. 

Von Untergriesbach empfehlen sich Touren südlich ins österreichische Mühlviertel mit seinen sanften Hügeln und Kurven. Dann weiter in Richtung Nord-Osten in die Tschechei zum Moldau-Stausee. Von dort ist man auch schnell in Krumau, einer Sehenswürdigkeit (Sightseeing haben wir bei den Temperaturen nicht gemacht). Außerdem liegt natürlich der Bayerische Wald in nördlicher Richtung nahe.

Den Tag ausklingen lassen - Schmankerlzeit II

IMG 20170730 183529Am Abend wieder im Hotel eingekehrt, die Maschinen ordentlich im Stall verstaut, ist ein Sprung ins kühle Nass äußerst angenehm. Danach geht es zur Energieaufnahme - auch hier ist es kein Problem, bei bestem Wetter auf der Terrasse das tolle Essen zu genießen. So ein romatischer Abend zu zweit bei regionalem Bier und genüsslichem Schlemmen über vier Gänge mit Blick in die Natur - da braucht's nichts mehr. Ein Service-Team geprägt durch einheimisch-familiäre Wärme und Freundlichkeit, liest einem fast jeden Wunsch von den Augen. Hier kann man die Seele baumeln lassen. Keine Eile, Hetze oder Stress. Einfach nur herrlich, diese Ruhe zu genießen.

Wir kommen wieder

Wir kommen wieder!Alles in allem ist dieses Hotel für Ruhesuchende mit Motorrad perfekt. Ja, es ist nichts für schwäbische oder schottische Sparfüchse. Es ist auch nichts für die Extrem-Fahrer, die nur ein Zimmer mit Bad brauchen und Kehren, Haarnadelkurven und Höhenmeter machen wollen. Doch wer Urlaub so definiert wie wir: Motorradfahren, entspannen, genießen, der ist hier im Landrefugium Obermüller bestens aufgehoben.

Wir kommen wieder!

 

Galerie

Abonnieren

Bleibe auf dem Laufenden: Abonniere die neuesten Artikel von Mo's Bike Blog.

Alle Artikel

Finden

Diese Webseite verwendet Cookies.

OK