Schatzi

Schatzi unterwegs

Weil ich doch recht häufig mit und über "Schatzi" schreibe, weil wir ja auch so gut wie immer gemeinsam auf zwei Rädern unterwegs sind, darf ich mit seinem Einverständnis auch etwas über ihn schreiben.

Motorrad fährt er seit 1994. Damals eine Suzuki GS 500. Die wurde ihm aber schnell zu "doof" - mit über 1,80 m auf nem "Mädchenmotorrad" ... welcher Kerl findet das cool? Danach kam eine GSX 600 F. Zitat: "Das mieseste Bike, das ich jemals gefahren bin", deshalb musste eine 1200er Bandit her. Wohl besser geeignet. Seine Trude fährt er seit dem Jahr 2000.

Schatzi habe ich 2013 über Friendscout kennengelernt. Wenn man auf dem mittelfränkischen Land wohnt, viel arbeitet und sonst nur im Garten hockt (ich) sind die Chancen, einen gleichgesinnten Partner zu finden, eher schwierig. Er hat sich in die Bilder von mir und damals meiner Virago 535 verguckt und ich fand ihn und seine Trude auch sehr nett. So haben wir uns nach mehreren Telefonaten persönlich getroffen. Damals hatte ich zwar ein Motorrad, aber keinen Führerschein.Schatzi & ich

Langer Rede kurzer Sinn: zwei Jahre später sind wir nun verheiratet und fahre seit Januar 2014 meine Susi Sorglos immer brav dem Road Captain hinterher :-)

Ich habe viel von ihm an fahrerischem Umgang und Können mit dem Eisenross lernen können. Das einzige Problem, das ich ab und an habe, ist das Rangieren. Da fehlt es mir einfach an Armlänge - mein Lenker bringt es auf 92 cm Breite. In meiner Anfangszeit mit der großen Maschine macht es Frau sicherer, wenn jemand mit Erfahrung vor einem her fährt. Besonders die Kurventechnik von Schatzi ist klasse - ich habe vor (fast) keiner Kurve mehr Angst (außer der "Kehler Todeskurve" in Weißenburg, aber die fahren wir ja sowieso nicht) und komme immer gut durch. Er hat mir immer Mut zugesprochen und mich davon überzeugt, dass ich Susi bändigen kann. Mittlerweile vergisst er oft, dass ich erst meine dritte Saison auf dem Motorrad sitze - und fährt, als wäre ich gar nicht da. Ich lasse ihn auch nicht mehr entwischen :-)

Schatzi passt auf den Touren immer auf mich auf - und erhebt auch schon mal die Stimme, wenn mich ein ungeduldiger Autofahrer an der Tanke anhupt, weil ich meinen Helm noch nicht auf habe. Und wenn Schatzi mal seinen Resonanzkörper in Schwingung versetzt, dann sollte man sich langsam vom Acker machen. Ansonsten ist er friedfertig wie ein Lamm.

Schatzi & ichAb und an bastelt er an den Maschinen herum. So das Notwendigste, was man grad noch selber machen kann. Als gelernter Metaller hat er handwerkliches Geschick und hobbymäßig hat er diverse Schiffs- und Auto-Modell-Flitzer gebaut. Zum Bremsenentlüften, Bremsklötze wechseln und anderem Schraubkram reicht's. Für alles andere gibt's die Werkstatt in Lorch.

Zusammen haben wir einen riesen Spaß - das Motorradfahren ist unser gemeinsamer Urlaub vom Alltag.

Abonnieren

Bleibe auf dem Laufenden: Abonniere die neuesten Artikel von Mo's Bike Blog.

Alle Artikel

Finden

Diese Webseite verwendet Cookies.

OK