Ein wenig Gabel-Öl gefällig?

Ölige Gabel

Jetzt ist es endlich vorbei und verdaut: Die Gabel-Problematik. Beginnen wir gaaanz am Anfang. Es war einmal ein Kundendienst bei dem auch Susis Gabel gerichtet werden sollte. Warum? Zum einen, weil an der rechten Gabelseite vermehrt Ölschlieren auftraten, zum anderen, weil das Fahrgefühl doch recht unterirdisch war. Sie hat vibriert und ist gehüpft, dass ich gemeint habe, ich sitze auf einem bockenden Pferd.

Gesagt getan - die Gabel wurde ausgebaut. Heraus kam, dass wohl einer der Vorbesitzer gammeliges Getriebeöl in die Gabel gefüllt hatte. Der Füllstand war entsprechend auch nicht mehr gegeben. Wunderbar - frisches Gabelöl rein, Simmering ausgetauscht und so sollte Susi fertig sein. Als ich sie abgeholt habe, war das Fahrgefühl schon um 100% besser. Alles bestens und so ging's dann Ende März endlich wieder auf die Straße. Im April hatte ich den Hänger mit der Reserveleitung - und keine Woche später spuckte Susi Öl aus dem rechten Tauchrohr der Gabel. Ich war begeistert. So hieß es wieder zum Schrauber, Susi dort abstellen und warten. Schließlich ist April der Monat, in dem wirklich jeder sein Motorrad irgendwie richten lässt.

Ein neuer Simmering wurde eingebaut, das Wetter lud dazu ein, mit dem Motorrad ins Büro zu fahren und am Wochenende natürlich mit Schatzi über die Hügel der Ostalb. Wie Ihr Euch sicherlich denken könnt, hat Susi beim Ausflug über den Rechberg wieder Öl aus der rechten Gabelseite gespuckt. Aber diesmal richtig. Es ist am Tauchrohr schon Gabelöl runter gelaufen. Auf der rechten Seite macht sich das nicht wirklich gut - hier befinden sich die Bremsen. So ging's dann vorsichtig zurück in die heimische Garage. Gleich beim Schrauber angerufen und einen Termin ausgemacht.

Öl an der GabelSchatzi hat am Montag mittag Susi in die Werkstatt gefahren - zum Glück hat er erst hinterher die Ölpfütze in der Garage bemerkt, und zum Glück ist auch auf der Fahrt nichts passiert. Ergebnis beim Schrauber: Das rechte Standrohr hat unten rundum Macken. Sicher hat er die auch beim ersten Ausbau gesehen, die Macken aber nicht für so dramatisch angesehen. Er hat schon Standrohre gesehen, die wesentlich vermackter waren und trotzdem dicht. Susi allerdings scheint da etwas empfindlich zu sein. So gab es für die rechte Gabelseite nun ein neues Standrohr und natürlich wieder einen neuen Simmering, diesmal original Suzuki.

Nach knapp 2 Wochen konnte ich dann endlich Susi wieder abholen. ABER, es scheint tatsächlich Öl auf die Bremse gekommen zu sein. Die Verzögerungsleistung war grauenvoll. Wie soll ich das beschreiben? Bei einem beherzten Griff in die Vorderbremse passierte nicht viel und ohne Unterstützung vom Bremsanker hinten ging fast nichts. Zu allem Überfluss ist auf der Heimfahrt dann auch noch die Tachowelle gerissen, weil durchkorrodiert, so dass ich "blind" die restliche Hälfte des Heimwegs fahren durfte. Dazu bin ich auch noch in einen wunderbaren Gewitterregen gekommen. Klasse: Mo nass, Susi nass, dreckig, blind und bremst bescheiden.

Bis die bestellte Tachowelle da war, durfte ich im Tempo-Blindflug hinter Schatzi herfahren, damit ich überhaupt zum Fahren komme. Bremse entlüftenZwischendurch haben wir die Bremse entlüftet, um zu sehen, ob die Bremsleistung besser wird. Zwar hat es sich ein wenig zum Guten geändert, doch der ganz große Aha-Effekt war das noch nicht. Also neue Bremsbeläge bestellt. Da ich in der vergangenen Woche beruflich drei Tage nach Berlin musste, hat Schatzi die Tachowelle und die neuen Sinterbeläge eingebaut.

Damit ging's dann am Samstag Mittag endlich auf Tour. Ich bin begeistert! Erstens, weil ich den Bremshebel nicht mehr so wahnsinnig reißen muss. Da reicht ein leichtes Ziehen und die Bremse greift - und die greift wirklich! Ein völlig ungewohntes Gefühl. So hat Susi noch nie verzögert. Zweitens, weil ich mich jetzt noch sicherer auf dem Hobel fühle.

Insgesamt hat Susi knapp 4 Wochen beim Schrauber verbracht ... jetzt muss es reichen. Alle wichtigen Teile sind überholt oder erneuert worden und funktionieren - das Wetter darf nun endlich besser werden!

Facebook

Folgt mir auch auf Facebook

Diese Webseite verwendet Cookies.

OK

Abonnieren

Bleibe auf dem Laufenden: Abonniere die neuesten Artikel von Mo's Bike Blog.

Support

 Unterstützt diese Organisation:

mehrsi logo

 MEHRSi -
 Mehr Sicherheit für Biker


  Blogverzeichnis
Mo´s Bike Blog im Blogverzeichnis Bloggerei.de

 

tb logo 50 50

  TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

 

Email-Kontakt
1000 Zeichen verbleibend