Der Schneevogel ist gelandet

Abholung Bike Schmiede Süd

Chilaili ist indianisch und bedeutet Schneevogel. Das ist der Name meines Traumbikes, einer Indian Scout sixty. Ich schleiche ja schon seit Oktober letzten Jahres um die Indian Scout herum (siehe auch Artikel "Auf dem Kriegspfad"). 

 Im Urlaub verführt

Eigentlich hatte ich das Projekt "Scout" schon ad acta gelegt und wollte Susi weiter auf Vordermann bringen. Aber irgendwas in mir hat gesagt: "Fahr die Scout Probe!" Und da bin ich meiner inneren Stimme gefolgt und habe einen Probefahrttermin in der Bikeschmiede Süd vereinbart. An einem Dienstag Morgen Ende Juli 2016 machten Schatzi und ich uns auf unseren Truden Richtung Esslingen. Die Bikeschmiede kannten wir ja bereits. 

Pony mit Fransen

Vor dem Eingang stand eine schwarze Scout mit jeglichem Zubehör: Windshield, Satteltaschen und Fransen am Lenker ... also ein Indianer-Pony ^^ Der freundliche Verkäufer - Besitzer Bodo Hayen - erklärte uns noch einmal ein paar Dinge zur Scout bevor wir uns zum Pony auf machten. Einweisung muss sein: Alles so, wie frau es gewohnt ist, bis auf die geniale Auspuffanlage von Jekill und Hyde. Die war gleich der Knaller und zauberte mir ein Lächeln auf die Lippen. Noch kurz den Weg erklärt, das Pony gesattelt und los ging's.

scout ponyAnfangs noch etwas zaghaft, denn ich musste mich erst einmal an die vollkommen andere Fahrdynamik gewöhnen. Einerseits ist dieses Indianer-Pony vollkommen kurvenwillig, andererseits bin ich es von meinem Vergaser gewohnt, dass der auch mal zwei Sekunden braucht, wenn man richtig am Kabel zieht. Die direkte Gasannahme bei der Scout erforderte zu Beginn ein feinfühliges Händchen. Dabei muss ich sagen, dass die Scout viel sanfter das Gas annimmt als beispielsweise die Forty Eight von Harley. Letztere ist recht zickig, was ich unangenehm finde. Eine knappe halbe Stunde Pony-Fahr-Vergnügen hat genügt, mir einen groben Überblick zu verschaffen. Und der war sau geil. Ich habe gewissermaßen im Kreis gegrinst.

Haben will

Also wieder rein in den Laden und nun? Bodo hat mir schon von weitem angesehen, dass ich einen riesen Spaß hatte. Ich konnte nur noch sagen: "Will ich haben!" Wir haben überlegt, was das sinnvollste für mich ist, welche Farbe und Zubehör. Nach hin und her, große Scout oder Sixty, Farbe und Auspuff, hat die Sixty gewonnen. Noch mal ein schwarzes Bike? Nee - pearl white ist super, dann noch eine Jekill & Hyde Anlage, die Chromhitzebleche schwarzmatt pulvern und fertig war mein Bike.

Weiß ist das neue Schwarz

Die Sixty zu nehmen, auf etwas PS und Nm zu verzichten, dafür aber die geniale Auspuffanlage dran zu haben, war die richtige Entscheidung. In Gewicht und Form gibt es keinen Unterschied zur großen. Auch fahrdynamisch ist im Einfrau-Betrieb kein großer Unterschied zu merken. Wer genau hin sieht, weiß, dass an der "Großen" am Motor mehr Chrom ist. Das "Konzept" von meiner - weiß/schwarz - finde ich total klasse. Frau muss jetzt nicht mehr so viel putzen, und das Gefrickel, zwischen Kühlrippen zu wienern, entfällt.

Funbike

Moni Scout Esslingen

Das erste Wochenende mit Chilaili war gigantisch - natürlich noch immer auf halbgas, weil der frische Motor schön eingefahren werden muss. Ich will ja was für länger. Dieses Bike fährt sich absolut traumhaft: durch den "kurzen" Radstand von 1,56 m und einem Lenkkopfwinkel von 29° lässt sich die Scout super gut dirigieren, egal wie eng es zugeht. Lediglich ist der Lenkanschlag etwas gering ...

Am kommenden Freitag habe ich meine 800 km Inspektion und dann kann ich endlich richtig in die Vollen greifen!

Mein Weg 26 km ins Büro über den herrlichen, kurvenreichen Hohenstaufen ist so ein Genuss! Dieses Motorrad zu kaufen, war die richtige Entscheidung.

 

Unten ein Video für den Sound-Check!

Abonnieren

Bleibe auf dem Laufenden: Abonniere die neuesten Artikel von Mo's Bike Blog.

Alle Artikel

Finden

Diese Webseite verwendet Cookies.

OK