Von der Waterkant ans Schwäbische Meer

Ilka

Wie Ilka vom hohen Norden in den äußersten Süden ans Schwäbische Meer kam, wird ihr Geheimnis bleiben. Doch kein Geheimnis ist ihre seit Jugendtagen vorhandene Leidenschaft für motorisierte Zweiräder.

Kreidler & Zündapp - die Poser-Bikes

Diese Obsession hat sie schon mit zarten 12 Jahren ausgelebt, als sie sich bei den "Großen" herum trieb: Die haben sich immer zum Posen am "Stromkasten" getroffen - mit Kreidler und Zündapp versteht sich. Ende der 70er konnte man an seinem Mofa wenigstens noch ordentlich Rumschrauben, ohne dass Onkel TÜV oder die Rennaufsicht gleich mit Verhängung der Todesstrafe gedroht hat.

Die 80er im Schuppen

Aber dafür hat Muddern später mit Strafe gedroht, falls Ilka "egal, was auch immer" an motorisiertem Zweirad anschleppt. Deshalb wurde die 80er Honda heimlich im Schuppen des Kumpels geparkt. Die wurde auch ohne Führerschein bewegt ... (Anm. d. Red.: Das Fahren ohne Führerschein war auch in den 80er-Jahren schon nicht erlaubt :-) )

Das Leben ist kein Ponyhof

Weil das Leben zum Glück oder Unglück höchst selten exakt planbar ist, hat Ilka eine aufregende Lebens-Fahrt hinter sich gebracht, bei der leider kein Platz für Motorräder blieb. Bis sie 2010 am Bodensee ihren Mann kennenlernte: Uwe fährt eine V-Max und so musste natürlich auch endlich die offizielle Fahrerlaubnis her.

V-Motor andersrum

Ihrer liebevoll "Schüssel" genannte Yamaha XJ600N folgte nach einem Jahr eine Moto Guzzi V7 Stone, die sie "echt geliebt" hat. Ein cooles, kleines Teil - letztendlich aber zu klein für Ilka (Anm. d. Red.: bei 1,80 m Gardemaß ist so eine Wu-Sette tatsächlich etwas klein). Im Jahr 2015 ist sie dann die Audace probegefahren und es war sofort Liebe. So zog das Prachtstück im Februar 2016 bei Ilka ein und wird seit dem nicht mehr geschont: 6.500 km hat sie schon auf die Uhr gefahren. Für ihre langen Beine endlich eine angenehme Sitzposition, genügend Dampf, um Uwe mit der V-Max auch ebenbürtig zu sein. Und natürlich darf die Schrauberei am eigenen Motorrad nicht fehlen: Uwe weiht Ilka in die wichtigsten Dinge der Schrauberkunst ein, denn die technischen Grundbegriffe und Fertigkeit sollte Frau schon beherrschen.

Klotzen nicht kleckern

Die Audace ist wahrlich kein Leichtgewicht und hat den Namen "Eisenhaufen" verdient:

314 kg Leergewicht, 1400 ccm, 97 PS und ein Radstand von 173 cm wollen gehandelt werden - Für Ilka genau das richtige Werkzeug für die Straße, besonders auf Langstrecken.

  • ilka-02
  • ilka-01
  • audace
  • ilka
  • ilka-03

alle Bilder von Privat

Abonnieren

Bleibe auf dem Laufenden: Abonniere die neuesten Artikel von Mo's Bike Blog.

Alle Artikel

Finden

Diese Webseite verwendet Cookies.

OK